Kein Wachstum der Bewegungen – keine 3. Bahn!

Die Zahlen von 2017 sind da und eine Prognose für 2018.

In den letzten Wochen wurden von Seehofer, Söder, etc. immer wieder „die geänderte Lage“ am Flughafen angesprochen. Das Wachstum wäre ja jetzt da und es muss gehandelt werden.

Wenn man sich allerdings die Zahlen anschaut, sieht das Bild etwas anders aus. Bei den Bewegungen tut sich nicht sehr viel, und scheinen sich so bei 400.000 einzupendeln. Kapazitäten sind bis 480.000 Bewegungen vorhanden (lt. FMG).

Obwohl ab März die Lufthansa insgesamt 5 A380 in München stationiert (die die alte A340er ersetzen), wird es kein signifikantes Wachstum der Flugbewegungen in 2018 geben (Aussage Kerkloh im Münchner Merkur).

Die IATA hat in einer Studie bekannt gegeben, dass das Wachstum der Passagiere in Deutschland von 2016-2036 insgesamt um die 1,4% betragen wird (inkl. Umsteiger, etc.). Dieses Wachstum wird locker durch die größere Flugzeuge aufgefangen und wird mit Sicherheit nicht in mehr Flugbewegungen resultieren!!!!

Interessanterweise hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) bereits ähnliche Vorhersagen veröffentlicht.

Dieter Reiter (OB München) hat kürzlich bekanntgegeben, ohne weiteres Bürgerbegehren bleibt es bei einem Nein. Und er sieht nicht wie ein neues Bürgerbegehren mit den aktuellen Zahlen und Prognosen gewonnen werden kann (das sieht er also sehr realistisch ein!).

Zu dem Thema CO² und Feinstaub gehe ich an dieser Stelle mal gar nicht ein denn es ist jedem wohl glasklar, dass der Ausbau eines Flughafens (was die Bewegungskapazitäten betrifft) im Krasser Widerspruch steht zu den gesetzten Klimazielen der BRD.

Soweit zum Thema „dringender Bedarf“ und „wir sind am Ende mit den Kapazitäten“.

Es bleibt dabei, eine 3. Bahn wird hier nicht benötigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.