Kranzberg kauft Lärm-Messanlage

Die Gemeinde Kranzberg hat beschlossen eine eigene Lärm-Messanlage anzuschaffen. Damit ist eine unabhängige Prüfung des Lärms möglich – und zwar dauerhaft.

Für Attenkirchen wäre dies ebenso eine sinnvolle Investition. Es sind zwar in den letzten 10 Jahre in der Gemeinde Lärmmessungen gemacht worden aber es waren immer Momentaufnahmen, erstellt von der FMG. Und natürlich waren die Ergebnisse immer „im Rahmen“ – ein anderes Ergebnis wäre auch nicht zu erwarten.

Ich werde mir von der Bürgerinitiative Kranzberg die Informationen zum Gerät und Kosten geben lassen in der Hoffnung das auch Attenkirchen bald eine eigene eine Lärm-Messanlage betreiben kann.

Quelle: Freisinger Tagblatt, 06.12.2010

Frohes Neues Jahr

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr, ohne 3. Startbahn aber mit viel Gesundheit, Glück und Erfolg für jeden.

Dieses Jahr war beruflich ziemlich viel los und ich habe daher nicht so viel für die BI machen können wie ich wollte. Ich plane in 2010 die BI aktiver zu promoten – dazu wird es eine Veranstaltung in Attenkirchen geben, zusammen mit dem VCD. Also, Besserung ist in Sicht :).

Geplante Abflugrouten 3. Bahn

In Gesprächen ist mir klar geworden, dass sehr viele Personen gar nicht wissen wie die An- und Abflugrouten der 3. Startbahn aussehen werden falls die 3. Bahn gebaut wird.

Ich habe mal aus zwei Dateien, die mir Christian Magerl (Grüne) zugeschickt hat, eine Grafik gemacht. Die Plandaten kommen von der DFS (Deutsche Flugsicherung). Jetzt ist der Unterschied von heute zu morgen zu sehen. Leider waren die beiden Bilder nicht gleicher Größe und das neue Bild nicht ganz so toll.

Klar ersichtlich ist allerdings, dass die bestehende Gebiete erheblich mehr überflogen werden und dazu auch ganz neue Gebiete in den Genuss des Fluglärms kommen werden. Dies ist für den Norden eine nicht hinnehmbare Lärm- und Emissionsbelastung.

Klick auf Bild zeigt die volle Größe. Die orangene Pfeile zeigen die von der DFS neu geplannte Routen für die 3. Bahn. Die 3. Bahn habe ich als orangene Linie aufgezeichnet.

Fluglärmmessung in Thalham

Ab dem 28.04.2008 fanden in Thalham, für einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen, offizielle Fluglärmmessungen statt, um Erkenntnisse über die Fluglärmbelästigung zu gewinnen. Die Messstelle war am Ende der Waldstraße aufgebaut, also weit weg von der B301 und andere Straßen.

Das Ergebnis, wie erwartet, ist dass es keine übermäßige Lärmpegel gibt und die Lärmsituation völlig im grünen Bereich liegt.

Unabhängig davon sind wir beeinträchtigt durch die Frequenz der Abflüge. Diese summiert machen ganz schön viel Lärm, fast wie ein Dauerpegel.

Ich habe schon mehrfach mit der DFS gesprochen aber eine Änderung der Route bzw. Streuung der Abflugrouten wollte die DFS nicht diskutieren. Es würde schon reichen wenn die Route reserviert für Propellerflugzeuge auch von den Jets benutzt werden wird. Diese Abflugroute geht ca. 3KM östlich an Thalham vorbei.