Ab Januar 2011 soll es eine Luftverkehrssteuer geben…

Heute in allen Zeitung zu lesen, das Finanzministerium plant die Einführung einer “Luftverkehrssteuer” mit der Begründung (Zitat):

“Auch der Flugverkehr soll in die Mobilitätsbesteuerung einbezogen werden, um Anreize für umweltgerechteres Verhalten zu setzen”, heißt es. “Dabei sind ökologische Belange zu berücksichtigen.”

Da gewerblicher Flugbenzin nicht besteuert werden darf, werden andere Besteuerungen geprüft. Ab 2012 kommt dann noch die CO² Steuerabgabe hinzu.

Die Luftverkehrssteuer ist ein EU-Projekt wobei Tickets zwischen €13 und €26 pro Strecke (!) teurer werden. Dies wird vor allem das Volumengeschäft der Billigairlines treffen sowie die Kurzstrecken uninteressant machen (Bahn soll als Alternative gestärkt werden).

Das hierdurch die Passagierzahlen abnehmen werden ist klar, logisch und gewollt. Demnach werden auch die Grundlagen des Wachstums der 3. Startbahn in München hiermit ad absurdum.

Link zum kompletten Artikel in der SZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.