Flugsteuer: Air Berlin spart und kürzt die Flotte

Zitat aus ein Artikel auf Spiegel-Online:

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft erwartet durch die Steuer, die für Flüge ab dem Jahreswechsel gilt, einen negativen Effekt von 160 bis 170 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Daher werde die Fluglinie ihre Kapazitäten im Sommer um fünf Prozent zurückschrauben und die Flotte um sieben Maschinen verringern.

5% weniger Kapazität wirkt sich auf die Anzahl Starts und Landungen aus. Ryanair hatte bereits angekündigt Flüge zu streichen.

Weiter wird geschrieben:

Auch die Lufthansa hatte angekündigt, dass die Abgabe nicht eins zu eins auf die Ticketpreise aufgeschlagen werden kann. Dafür sei der Wettbewerb zu hart, hieß es in Frankfurt.

Auch hier sind also Kapazitätsverringerungen zu erwarten.

Im Bezug auf dem Planfeststellungsverfahren muss dringend das Gutachten überprüft werden. Die Faktoren der Flugsteuer sowie die CO² Steuer sind eindeutig nicht ausreichend in den Wachstumsraten berücksichtigt.

Quelle: Spiegel-Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.