Wachstum Starts/Landungen, wie und woher?

Die Passagierzahlen haben sich zuletzt wieder etwas erholt, sind aber weiterhin weit vom Rekordniveau entfernt. Um die Passagierzahlen geht es bei der 3. Bahn aber nicht, sondern um eine Steigerung der landenden und startenden Flugzeuge.

Wenn man die folgende Grafik glauben darf, gibt es einen eindeutigen Trend zu mehr Passagiere pro Flugzeug (daher hat die LH auch die neue Bestuhlung eingeführt mit erheblich dünneren Lehnen).

Quelle: spiegel.de

Es ist also sehr schwer vorstellbar, wie ein Anstieg der Maschinen am Moos zu bewerkstelligen ist. Erstens kommen die meisten Neubestellungen aus Asien und nicht Europa und zweitens werden wir in Deutschland bald eine Überkapazität an Bahnen haben (BBI mit Kapazität für ~25-50 Mio. Passagieren und 4. Bahn in Frankfurt). Im Moment werden in Berlin ca. 14 Mio. Passagieren abgewickelt. In 11 Monate kommen da plötzlich 11 Mio. dazu Plan ist BBI zu starten mit 25 Mio. Passagieren), die woanders natürlich fehlen werden (ist nicht Air Berlin stark vertreten in München, haben die auch eine “Wachstumsverplichtung” wie LH abgegeben?).

Überkapazität ist gut für die Airlines aber schlecht für die Mitarbeiter und die Investoren (das sind schließlich großenteils wir, die Steuerzahler).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.