Umweltbundesamt stellt Fluglärmgutachten ins Netz

Einigen haben es vielleicht in den Medien mitbekommen, das unter Verschluss gehaltene Gutachten zu Flugrouten am künftigen Großflughafen Schönefeld steht nun im Internet. Zuvor hatte das Verkehrsministerium die Publikation verhindert.

Dies betrifft uns natürlich nicht direkt, trotzdem interessant zu sehen wie sich die “Lärmteppiche” in Berlin abbilden. Diese Bilder, sind wie bei uns auch, mit extreme Vorsicht zu betrachten denn der Lärm hört an der Linie nicht auf, bzw. wird schlagartig weniger von einem Band zum nächsten.

Aus Wikipedia: “Lärmbelastung im Schlaf, etwa Nachtfluglärm, gilt als besonders kritisch. So führt nächtlicher Lärm bereits bei Einzelpegeln von unter 45 dB(A) zu Gesundheitsgefährdungen, wenn sich die Einzelpegel um mehr als 3 dB vom Geräuschhintergrund unterscheiden. Nach übereinstimmenden wissenschaftlichen Untersuchungen wird eine Erhöhung um 10 dB als Verdopplung der Lautstärke empfunden.”

Der braune Band in den Grafiken ist die 45 dB Grenze, da kann man sich vorstellen welchen “Lärmteppich” hier erzeugt wird ab 3. Juni 2012.

Weitere Informationen sowie Download des Gutachtens (74MB!) auf den Internetseiten der Tagesspiegel.

Quelle: Der Tagesspiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.