Einladung Fachgespräch am 12. Juni im Bayerischen Landtag

Basierend auf einer Analyse der wirtschaftlichen Auswirkungen des Flughafen-Ausbaus durch Ernst Basler + Partner AG wurde der Bau für eine dritte Start- und Landebahn genehmigt. Dabei fehlt eine Kosten-Nutzen-Analyse, bei der die Vorteile gegen die direkten, indirekten und externen Kosten abgewogen werden. In der Studie “The economics of the expansion of Munich Airport“ werden die sozio-ökonomischen Auswirkungen des Ausbaus des Flughafens München analysiert. Einen ersten Zwischenbericht können wir Ihnen in diesem Fachgespräch vorstellen.

Vorgestellt wird der Zwischenbericht von Jasper Faber, CE Delft.

CE Delft hat langjährige Erfahrungen bei der Untersuchung ökologischer und ökonomischer Auswirkungen des Luftverkehrs und der Flughäfen. Das Unternehmen hat die Europäische Kommission, GD Umwelt, bei der Einbeziehung des Luftverkehrs in das EU-Emissionshandels-system beraten.

CE Delft erstellte zu dem geplanten Ausbau in Heathrow eine Folgenabschätzung (The economics of Heathrow expansion, 2008), die maßgeblich mit dazu beitrug, dass die dort geplante dritte Startbahn nicht gebaut wurde.

Ebenso erstellte CE Delft eine soziale Kosten-Nutzen-Analyse eines Nachtflugverbots am Flughafen Heathrow (Ban on night flights at Heathrow Airport: A quick scan Social Cost Benefit Analysis, 2010).

Termin: 12. Juni, 13:00

Tagungsort:
Sitzungssaal 4
Bayerischer Landtag
Maximilianeum, München

Anmeldung (unbedingt erforderlich): bis zum 11. Juni 2012 unter christian.magerl@gruene-fraktion-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.