Planfeststellungsbeschluss ohne wesentliche Änderungen von der ROB genehmigt

Es ist gekommen wie befürchtet, gerade eben hat die Regierung von Oberbayern den Planfestellungsbeschluss (ohne wesentliche Änderungen) rechtens erklärt. Damit hat die FMG jetzt das Baurecht für eine dritte 4.000 Meter Bahn direkt vor Freising zum Preis von ca. eine Milliarde Euro (= noch mehr Schulden).

Beigefügte PM hat das Aktionsbündnis AufgeMUCkt an viele bayerischen Medien gesandt. Es soll jetzt mit deutlich schärferen und deutlicheren Formulierung die große Wut aller Betroffenen über die Nichtbeachtung unserer berechtigten Einwände gegen diese menschenunwürdige Planung einer 3. Startbahn innerhalb des Stadtgebietes von Freising darstellen.

Pressemitteilung: PM zum PFB der ROB am 25.07.2011

Es ist eine Frechheit so was kurz vor den Sommerferien zu verkünden!

Bitte kommt am kommenden Freitag zahlreich zur Demo.

Ca. 20.000 Einwendungen wurden abgegeben – ein Riesenerfolg!

Nachfolgend eine Nachricht vom Sprecherrat aufgeMUCkt:

Erneut ca. 20.000 Einwendungen –wer hätte das geglaubt! Ein Riesenerfolg für uns alle!

Daher an dieser Stelle: Herzlichen Dank vom Sprecherrat an alle Bi`s und an jede Einzelne und jeden Einzelnen, der/die diesen Erfolg mit zu „verantworten“ hat.

Wir haben gezeigt, dass der Widerstand weiterhin ungebrochen ist – und die Chancen stehen besser als je zuvor, dass wir am Ende erfolgreich sein werden.

Nun müssen wir abwarten, wie die Regierung von Oberbayern mit den Einwendungen umgeht und ob es ein erneutes Anhörungsverfahren (diesmal hoffentlich in Freising oder Erding) gibt.

Dann werden wir erneut gemeinsam unser Wissen und unser Engagement einbringen und die Regierung und die Gutachter erneut zum Schwitzen bringen!

Auch die bi-attenkirchen gratuliert zu diesem Erfolg und bedankt sich bei allen UnterstützerInnen!

Gemeinde Zolling gibt Einwendung ab – Endspurt!

Die Gemeinde Zolling hat ihre Einwendung auch formuliert und abgegeben. Das Haag offiziell betroffen ist aber Zolling nicht hat reine taktische Hintergründe – in der Realität ist Zolling natürlich genauso getroffen wie wir in Attenkirchen und umliegende Gemeinden auch!

Jetzt geht es um die Endspurt – bitte nicht vergessen bis zum 25.5 die Einwendungen abzugeben. Abgabe im Rathaus bitte spätestens am 25.5, damit sichergestellt ist das sie rechtzeitig in München ankommen und damit zählen!

Update zu den BI Erfolge in Attenkirchen

Vielen vielen Dank an die Helfer die am vergangenen Samstag am Wertstoffhof in Attenkirchen den BI-Stand gemacht haben! Der Stand war gut besucht – es wurde auch gleich unterschrieben. Einige kamen um Einwendungsformulare abzuholen.

Letzte Woche Mittwoch sind in Attenkirchen, Wimpasing, Brandloh und Pfettrach insgesamt 488 BI-Flyer mit Einwendungsvordrücke an alle Haushalte verteilt worden (mit Wochenblatt/Forum). In Thalham wurden bereits am 7.5 ca. 200 BI-Flyer mit Formulare von BI-Unterstützer verteilt.

Wir sind also sicher, dass das Thema „Einwenden bis 26. Mai“ bei den BürgerInnen angekommen ist. Vielen Dank an dieser Stelle an Brigitte Niedermeier für die Unterstützung und das Zitat auf unseren Flyer.

Um mit der Aktion nicht in Vergessenheit zu geraten stehen in Attenkirchen die schöne und auffällige aufgeMUCkt Plakate.

Einladung zum Treffen am 30.4 + Hinweis auf den 28.4

Herzlichst möchte ich euch am Freitag den 30.4 um 20:00 bei Katti-Bräu in Attenkirchen einladen um das neue Einwendungsverfahren zu besprechen. Wir haben bis zum 26. Mai die Möglichkeit schriftliche Einwendungen gegen das neue Gutachten und die 3. Bahn einzureichen. Mein Ziel ist es, gemeinsam in der Gemeinde Attenkirchen möglichst viele Unterschriften zu sammeln.

Wir sind auf der Zielgerade dieses Monsterprojekt zu stoppen. Jetzt gilt es vereint den Endspurt zu schaffen!

Bitte kommt alle am 30.4 und verteilt diesen Einladungstermin weiter. Wäre schön, wenn möglichst viele von euch kommen könnten. Eine Infobroschüre zum Verfahren veröffentlicht von AufgeMUCkt findet ihr hier: Download (PDF): Info 3. bahn 4-2010

Wichtiger Hinweis: Am 28.04. um 20:00 besteht in der Luitpoldhalle in Freising eine gute Möglichkeit, sich vorab zu informieren. Die BI-Freising lädt ein zum gleichen Thema – für die interessierten vielleicht eine Gelegenheit sich schon mal zu informieren.

Einwendungen gegen neues Gutachten

Die FMG hat ein neues Gutachten zum Bedarf der 3. Startbahn erstellen lassen. Ein weitere Versuch den Bedarf einer dritten Bahn mit Zahlendrehern zu rechtfertigen.

Gegen dieses Gutachten müssen jetzt massiv Einwendungen gesammelt werden. aufgeMUCkt informiert hierüber auf deren Website.

Jetzt geht es in einer entscheidenden Phase. Einwendungen gegen dieses Gutachten können bis zum 26. Mai abgegeben werden.

Wir werden demnächst auch in Attenkirchen aktiv werden um möglichst viele Unterschriften zu sammeln. Mehr dazu später.

1 2